Günstige Handyverträge mit Top-Tarifvergleich

Kosten - Nutzen transparentWenn Sie günstige Handverträge suchen, dann müssen Sie eine Vielzahl an Mobilfunkanbieter besuchen und noch mehr Mobilfunktarife miteinander vergleichen. Mit unserem Testsieger-Tarifrechner können Sie heute bequem, einfach und schnell die Tarife von mehr als 80 Mobilfunkunternehmen mit mehreren hundert Tarife überprüfen. So finden Sie sicher günstige Handyverträge, die Ihre Tarifvorstellungen optimal erfüllen und trotzdem günstig sind.

Wir haben langjährige Erfahrungen mit Mobilfunkprodukten und stellen Ihnen unseren unabhängigen Tarifrechner zur Verfügung, den Sie natürlich kostenlos  nutzen können. Der Handyvertrag-Vergleich bietet für Sie eine echte Alternative zu anderen Vergleichsportalen, wo Sie nur die Tarife der Mobilfunkanbieter sehen, die eine Provision bezahlen. Testen Sie unseren Vergleichsrechner auf Ihrer Suche nach günstigen Handyverträgen – Sie werden überzeugt sein.

So einfach funktioniert es:

Tarifdetails einstellen
Smartphone? – unter „Handy“!
Angebote & Anbieter prüfen
Bestellen & sparen

Top-4 Sonderangebote:

o2 - die Marke für günstige Handyverträge base bekannt für günstige Handyverträge Günstige Handyverträge bei t-mobile vodafone - schnell und einfach ein günstiger Handyvertrag

Tarifrechner

Günstige Handyverträge – so funktioniert es

Günstige Handyverträge

Günstige Handyveträge bieten Ihnen den Zugang zur mobilen Netzwelt

Handyverträge mit Smartphone - transparentIn der heutigen Zeit gehört das Smartphone wie selbstverständlich zum täglichen Leben dazu. Jeder der mobil telefonieren oder surfen möchte, braucht dafür den Zugang zu einem mobilen Funknetz. Diese Funktion übernimmt die Simkarte, die das Verbindungsglied zwischen Handy und Funknetz ist. In der Simkarte sind alle notwendigen Zugangsdaten enthalten, wie z.B. Telefonnummer, damit der Nutzer auch selber erreicht werden kann.  Damit Sie per Simkarte mobil telefonieren oder surfen können benötigen Sie einen Handyvertrag mit einem der vier Netzbetreiber oder einem der vielen Netzprovider in Deutschland.  Diese Mobilfunkanbieter offerieren eine Vielzahl an Mobilfunktarife, was die Suche nach einem Tarif, der sowohl „passt“ als auch günstig ist, gar nicht so einfach ist.

Was ist ein günstiger Handyvertrag

Die Beantwortung dieser Frage ist nicht so einfach pauschal möglich, denn den einen Tarif mit einem  für alle gleichermaßen günstigen Handyvertrag gibt es nicht. In Deutschland bieten rund 170 Mobilfunkanbieter und Mobilfunkmarken Handytarife an. Bedenkt man, dass jeder Anbieter mehrere Mobilfunktarife im Angebot hat und zumeist für jeden dieser Mobilfunktarife individuelle Vereinbarungen möglich sind (z.B. unterschiedliche Serviceausprägungen,  Smartphone und ähnliches), dann liegt die Anzahl der Tarifangebote im vierstelligen Bereich.

Was für den einen günstig ist, kann für den anderen schon teuer sind. Letztendlich hängt die Frage, ob ein Handyvertrag günstig ist, davon ab, welche Erwartungen der Kunde an seinen Tarif hat. Ein günstiger Handyvertrag zeichnet sich dadurch aus, dass der Kunde aus den in Frage kommenden Tarifen, den oder die Tarife findet, die am preislich am günstigsten sind.

Wie finden Sie günstige Handyverträge

Der Zeit- und Nervenaufwand für die Recherche nach den günstigsten Handytarifen bei der Vielzahl an Anbieter wäre immens. Das ist auch ein Grund, warum gerade im Mobilfunkbereich die Kundentreue auch heute noch so hoch ist. Dank der Hilfe von Vergleichsportalen wie guenstige-handyvertraege.online,  mobilfunkanbieter.online  oder allnet-Flat  hat der Kunde es heute sehr viel einfacher zu vergleichen. Der Vergleichsrechner  den Sie bei uns kostenlos nutzen können, wertet auf der Suche nach günstigen Handyverträgen Tarife von mehr als 80 Mobilfunkunternehmen aus. So haben Sie schnell & einfach einen guten Überblick darüber, wo welche Anbieter mit ihren Tarifen stehen.

Die richtigen Tarifdetails

Die richtigen Tarifdetails für Ihren günstigen Handyvertrag

Tarifrechner - Ihr Handyvertrag günstig bestellenDer optimale Handyvertrag erfüllt alle Ihre Tarifvorgaben und ist im Vergleich zur Konkurrenz günstig. Damit Sie diese Tarife sicher finden, haben Sie in unserem Tarifrechner die Möglichkeit die gewünschten Tarifdetails individuell einzustellen. Im nachfolgenden stellen wir Ihnen die unterschiedlichen Tarifdetails vor und geben Ihnen Tipps für die Einstellung

Telefonieren

Das mobile Telefonieren ist immer günstiger geworden.  Der Trend von der minutengenauen Abrechnung hin zu einer monatlichen Pauschale hat sich klar durchgesetzt. Dies gilt geleichermaßen für Tarife mit Handys bzw. Smartphones und Tarife ohne Handy, die eigentlich eine Domäne der Prepaid-Discounter sind. Welche Variante für Sie optimal ist, hängt natürlich von Ihren Telefongewohnheiten ab – also wie viele Minuten bzw. Stunden Sie durchschnittlich im Monat telefonieren. Grundsätzlich haben Sie drei Möglichkeiten:

  • Tarife mit minutengenauer Abrechnung – es wird nur für das bezahlt, was verbraucht wird. Diese Tarife finden Sie vor allem bei Prepaidangeboten, die Sie beim Discounter und anderen Funknetz-Discountern nutzen können. Sinn machen diese Tarife vor allem dann, wenn Sie nur wenig im Monat telefonieren.
  • Tarife mit einem festen Minutenkontingent zum Sonderpreis und darüberhinausgehend mit einer minutengenauen Abrechnung. Diese Tarife bieten sich an, wenn Sie Ihre Handy zwar regelmäßig nutzen – aber nur in einem bestimmten Rahmen. Diese Tarife sind fast immer günstiger als reine Prepaidtarife. So bietet zum Beispiel  congstar (Telekom-Netz) 300 Telefon/SMS Minuten für 4 Euro an. Mit einer minutengenauen Abrechnung könnten Sie dafür nur rund 35 Minuten im Monat telefonieren. Nach Verbrauch des Volumens bezahlen Sie auch nur 9 Cent für jede weitere Minute.
  • Tarife mit einem unbegrenzten Kontingent – also unbegrenztes Telefonieren. Bei dieser Variante gibt es noch zwei Ausprägungen. Die echte Flatrate, die für alle Funknetze und das Festnetz gilt und die begrenzte Flatrate, die nur für bestimmte Funknetze gilt. Letzteres ist  mit einem großen Kostenrisiko verbunden, denn zum einen können Sie heute an der Telefonnummer nicht mehr sicher erkennen, in welche Telefonnetze Sie telefonieren – und Telefonate in Netze, die nicht in dieser Flatrate enthalten sind, müssen Sie sehr teuer bezahlen. Deshalb unser Rat – immer darauf achten, dass Sie eine echte Flatrate buchen.

Mobiles Internet

Günstige Handyverträge zeichnen sich dadurch aus, dass der Tarif ein ausreichendes Datenvolumen für den Zugang zum mobilen Internet bereithält. Wieviel das ist, hängt letztendlich davon ab, was Sie über Ihr Smartphone im Internet besuchen. Grundsätzlich wird das benötigte Datenvolumen von drei Faktoren beeinflusst:

  • Die Nutzung des Smartphones hat sich durch die vielen neuen mobilen Möglichkeiten deutlich verändert. Standen früher klar Telefonieren und Simsen im Focus, nutzen immer mehr Menschen das Internet zum Informationsaustausch per Messenger-Dienste wie z.B. WhatsApp oder Facebook. Diese Dienste benötigen realtiv wenig Datenvolumen. Je Message können Sie mit ca. 60 KB rechnen – Sie können also rund 15-20 Nachrichten pro MB Datenvolumen versenden. Auch der Abruf von emails mit ca. 200 KB ist überschaubar. Für günstige Handyverträge, die dieses Nutzungsverhalten abdecken sollen, reicht normalerweise ein monatliches Datenvolumen von 500 MB aus.
  • Wenn Sie gerne Shoppingseiten besuchen, benötigen Sie rund 1MB je aufgerufene Seite. Auch hier gilt, dass für den normalen Gebraucht rund 500 MB Datenvolumen ausreichen. Möchten Sie allerdings auch ab und an ein Video anschauen (z.B. über YouTube – rund 15-20 MB je 3-4 Minutenvideo) oder Radio (rund 1 MB je Minute) hören, dann sollten Sie  das Datenvolumen höher ansetzen – 1 GB – 1,5 GB dürften in diesem Fall völlig ausreichen.
  • Für Vielnutzer von Videos und Radio ist natürlich eine größere Daten-Flatrate sinnvoll. Günstige Handyverträge mit einem Datenvolumen von 2-5 GB werden heute verstärkt angeboten. Damit folgen die Mobilfunkunternehmen dem zunehmenden Trend zum mobilen Internet.

SMS

Wie schon  beschrieben, hat die SMS an Bedeutung verloren. Um rund 90 % ist das Volumen in den vergangenen 3-4 Jahren zurückgegangen. Die SMS wird heute vor allem für das Versenden vor Benachrichtigungen genutzt – z.B. wenn Sie ein Anruf verpasst haben. Der Großteil der Sprachflatrates beinhaltet schon eine SMS. Nutzen Sie SMS öfter, dann lohnt es sich darauf zu achten, dass eine SMS-Flatrate im Tarif enthalten ist. Die Mehrkosten einer solchen Flatrate liegt in etwas bei 2-3 Euro monatlich. Wenn Sie günstige Handyverträge mit unserem Tarifrechner suchen, dann können Sie separat eingeben, dass Sie Ihr Tarif eine  SMS-Flatrate enthalten soll.

Die richtige Netzwahl

Sie haben heute die Wahl zwischen drei Funknetzen. Das Netz mit der besten Erreichbarkeit und Übertragungsstärke ist sicher noch das Funknetz der Deutschen Telekom – und das wird sich auch wohl nicht so schnell ändern. Aber der Abstand zu Vodafone ist eigentlich nicht so groß, als dass es große Preisunterschiede rechtfertigen würde. Das Preis-/Leistungsverhältnis beider Netzanbieter ist vergleichbar. Mit dem technischen Zusammenschluss der Funknetze von o2 und ePlus ist es für Sie heute egal, welches Netz Sie wählen, denn Sie werden immer das bessere der verfügbaren Netze geschaltet. Das hat dazu geführt, das heute die beiden Funknetze (die eigentlich nur noch ein Funknetz sind) deutlich besser. Beim Preis-/Leistungsvergleich schneiden deshalb heute beide Netze besser ab, also die Netze der beiden großen Netzbetreiber.

Welches dieser Funknetze für Sie besser ist, können Sie einfach überprüfen, indem Sie feststellen, welche Empfangsqualität diese Funknetze bei Ihnen vor Ort haben. Wenn Sie den Test machen wollen, klicken Sie einfach auf den entsprechenden Button – auf einer neuen Seite können Sie dann Ihre Funkstärke vor Ort abfragen.

T-moibble - einfach vodafone o2

 

 

 

Die bisherigen Netze D1, D2, E1 und E2 sind sehr gut – allerdings keine Hochgeschwindigkeitsnetze. Wenn Sie gerne mobil  im Internet surfen möchten, dann sollten Sie das LTE-Netz auswählen. Alle Funknetzbetreiber bauen dieses Netz aus, das sich dadurch auszeichnet, Daten um ein vielfaches schneller zu übertragen, da die Datenübermittlung digital erfolgt. Allerdings ist der Netzausbau noch nicht abgeschlossen. Trotzdem lohnt es sich für Sie günstige Handyverträge mit LTE zu suchen, denn wenn das Netz mal nicht verfügbar sein sollte, dann werden Sie automatisch auf das konventionelle netz umgeleitet. Es gibt mittlerweile sehr günstige Datentarife für das LTE-Netz.

Die richtige Vertragsart

Grundsätzlich haben Sie drei Möglichkeiten, günstige Handyverträge zu suchen:

  • Günstige Prepaid-Verträge werden auch heute vielfach abgeschlossen – allerdings schwindet (wie schon beschrieben) die Bedeutung, da die Flatrate-Tarife in den vergangenen Jahren sehr viel günstiger geworden sind. Zudem liegen heute die Tarife von Anbietern wie Aldi und Lidl, die eigentlich für günstige Handyverträge stehen sollten, eher im Mittelfeld. Mitbewerber unterbieten die Preise beider  Discounter zum Teil sehr, sehr deutlich.  Vorteil dieser Vertragsart ist, dass Sie keinerlei Verpflichtungen eingehen – mit der Einschränkung, dass bei manchen Tarifen innerhalb eines bestimmten Zeitraues (z.B. 2 Jahre) der Tarif mindestens einmal genutzt werden muss, da sonst die Simkarte deaktiviert werden könnte bzw. das Guthaben verfällt.
  • Es werden auch Laufzeitverträge mit monatlicher Kündigung angeboten. Günstige Handyverträge mit einer monatlichen Kündigungsfrist sind durchaus attraktiv, denn Sie können jederzeit in einen anderen Tarif wechseln, wenn es sich für Sie lohnt den Anbieter zu wechseln. Laufzeitverträge mit monatlicher Kündigung finden Sie bei Handyverträgen ohne Hardware wie z.B. ein Handy oder Smartphone. Beachten sollten Sie, dass Sie fast immer eine Wechselgebühr an den bisherigen Vertragspartner bezahlen müssen, wenn Sie Ihre Rufnummer mitnehmen (rund 30 Euro). Zudem werden Ihnen häufig auch Einrichtungsgebühren vom neuen Anbieter in Rechnung gestellt. Achten Sie deshalb darauf, ob der neue Anbieter Ihnen ggf. die Rufnummernmitnahmen erstattet und wie hoch die Einrichtungsgebühren beim neuen Anbieter sind. Normalerweise lohnt sich ein Wechsel erst nach rund 6-12 Monaten – je nach Mobilfunkanbieter.
  • Wenn Sie günstige Handyverträge mit Smartphone suchen, werden Sie einen Laufzeitvertrag über einen festen Zeitraum (normalerweise 24 Monate) abschließen müssen, da in den Raten die Kosten für das bereitgestellte Smartphone enthalten sind. Je nach Anbieter kann die Kündigungsfrist 1 Jahr, 6 Monate oder 3 Monate zum Laufzeitende hin betragen. Wichtig: Sie sollten möglichst frühzeitig kündigen – am besten gleich am Anfang der Vertragslaufzeit. So verpassen Sie den Kündigungstermin nicht. Das ist wichtig, denn sonst bezahlen Sie weiter die anteiligen Raten auch für das schon bezahlte Smartphone – und das können bei hochwertigen Geräten schon 10-20 Euro im Monat ausmachen.  Da sich die Verträge normalerweise immer um jeweils ein Jahr verlängern würden Sie bei verpasster Kündigung zwischen 120-240 Euro zu viel bezahlen! Grundsätzlich sind Laufzeitverträge mit Smartphone zu empfehlen, da Sie hier mit günstigen Konditionen kalkulieren können. Grund dafür ist, dass viele Mobilfunkunternehmen die Smartphones weitaus günstiger einkaufen, als Sie es könnten und diesen Preisvorteil an Sie im Tarif weitergeben. So gleichen sich die etwas höheren Kosten für die eigentliche Mobilfunkleistungen Telefonieren, SMS und Surfen im Vergleich zu den Discounter-Angeboten (ohne Smartphone) aus.

So arbeiten Tarifrechner

Tarifvergleich mit unserem Top Tarifrechner

tarife vergleichen geld sparen onlinevergleichDa es eine Vielzahl an Mobilfunkunternehmen gibt, die tausende Tarife und Tarifvarianten anbieten, brauchen Sie ein Instrument mit dem Sie schnell und einfach günstige Handyverträge finden. Ein solches Instrument sind Vergleichsportale für den Tarifvergleich von Handytarifen. – und die besten Ergebnisse finden Sie sehr häufig bei den Spezialisten – wie uns!

Je nach Vergleichsportal werden Tarife von 40 Anbietern verglichen – bis hin zu mehr als 80 Anbieter (wie mit unserem Tarifrechner). Der Grund für die Abweichungen ist ganz einfach. Viele Vergleichsportale berücksichtigen nur die Anbieter und Tarife, für die das Vergleichsportal im Vermittlungsfall auch eine Provision erhält. Andere Vergleichsportale wie das unsrige stellen den Kunden in den Mittelpunkt – deshalb finden Sie hier auch viele Tarife von Mobilfunkanbietern wie z.B. Aldi und Lidl, die keine Provision bezahlen. Sie können diese Tarife einfach erkennen, denn diese sind nicht verlinkt. Aber wenn Sie wissen, welcher Tarif für Sie der passende ist, dann können Sie direkt über Google (oder über das Logo) zum Anbieter wechseln und den Vertrag abschließen.

Wie arbeitet ein Vergleichsrechner

In dem Vergleichsrechner werden täglich Tarife von vielen Mobilfunkunternehmen eingespielt und ausgewertet. Der Vergleichsrechner sortiert die Tarife entsprechend unterschiedlicher Tarifmerkmale. Wenn Sie Ihre Suche starten und Ihren Tarifdetails eingeben, dann ermittelt der Tarifrechner im Hintergrund simultan zu Ihrer Eingabe die Tarife, die Ihre jeweilige Vorgabe erfüllen. Wenn Sie alle Tarifdetails auf Ihrer Suche nach günstigen Handyverträgen festgelegt haben, hat der Tarifrechner zeigt Ihnen unser Tarifrechner alle Tarife an, die Ihre Vorgaben erfüllen – und stellt die günstigsten Tarife ganz oben ein. So erkennen Sie schnell und einfach, welcher Mobilfunkanbieter tatsächlich günstige Handytarife bietet.

Sie schließen bei uns (im Gegensatz zu vielen anderen Vergleichsportalen) den Vertrag immer direkt mit dem Mobilfunkunternehmen ab. So bleiben Ihnen alle Online-Rabatte und Nachlässe erhalten – und Sie haben jederzeit die Möglichkeit über die Hotline eine fundierte Antwort abzurufen, wenn Sie mal Fragen haben.

Top-Angebote
Handyvertrag mit Handy

iPhone 6 S Plus 300x250


03.02 - Banner 300x250 - TopSeller 02

deinhandy.de - Smartphones

Top-Angebote
Handyvertrag ohne Handy

comfort Allnet 300x250


Screenshot winSIM 3

Allgemein_300x250